Love me when I’m gone
Main Sites
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK

Affiliates
LINK
LINK
LINK

Others
Layout-Credits
Host

Designer

Be Happy!

Seit meinem letzten Eintrag ist viel Zeit ins Land gegangen. Ich bin immer noch ein sehr grosser Fan von Bellingen, dieser Ort war echt magisch. Man hat sich einfach gefuehlt wie in einer Luftblase und die Zeit ist einfach stehen geblieben.
Ich hab mich dort sogar getraut mit einer Liane von weiter oben ins Wasser zu springen und wie ihr ja merkt lebe ich noch. :D War wirklich cool!
Was ich ja nicht gedacht haette ist, dass die Speisen doch so unterschiedlich sind. Normalerweise hoert man von Backpackern immer, dass sie sich von Toast und Marmelade ernaehren und in der ganzen Zeit gerne auch mal 15Kg zunehmen.
Aber ich gehoere zur Luxusvariante und leiste mir Gemuese, Obst und ab und zu auch mal Fleisch. Ansonsten Reis, Pasta, Kartoffeln.. und einmal gab es sogar super leckere Kuerbissuppe und das obwohl das noch keiner von uns vorher gemacht hat. :D Dazu haben wir uns auch schon mal ein Oliven Brot geleistet oder aehnliches.
Aber so manches vermisst man hier schon. Es ist auch nicht immer so leicht, wenn man nach 2-3 Tagen weiter reist, weil man ja dann immer alles mitschleppen muss.
Ich trage auf meinem Ruecken gerne mal so 23-25Kg vielleicht auch mehr. Das schwierigste ist immer den Rucksack auf den Ruecken und wieder runter zu bekommen.
Das Tragen stoert mich weniger, auch wenn ich immer total bepackt aussehe.. auf dem Ruecken den grossen Rucksack mit dem kleinen noch dran und dann noch ein kleiner Rucksack vorne und eine Kuehltasche in der Hand.

Nach dem magischen Ort Bellingen ging es weiter nach Yamba – jeder meinte man wuerde den Ort lieben und sicher laenger dort bleiben, aber ehrlich gesagt fand ichs langweilig. Die Straende sind toll und wir haben da auch nen super Strandtag eingelegt, bei dem ich mir natuerlich einen Sonnenbrand geholt habe..
ansonsten waren wir da auf einer 10$ Tour und die ist sozusagen legendaer.. Man bekommt vorher gesagt, dass man von riesen Klippen springen MUSS und das man Piranhas fuettern geht. Im Endefekt war alles harmlos, aber sehr lustig!
An einer Stelle meinte er so, dass bei dem einen Stein eine braune Schlange sein muesste oder wie die auch immer heisst. Da waren naemlich schon so abdruecke und er hat das dann so total spannend gemacht und wir alle total aufgeregt und dann war es nur eine Gummischlange! :D
Die Klippen waren echt cool, man musste nicht runterspringen, aber ich wollte und es gab auch verschiedene Hoehen. Ich hab mich nur von der runter getraut die 3m ueber dem Wasser war und beim 2. Sprung bin ich mehr gefallen als gesprungen, weil ich eignetlich einen Rueckzieher machen wollte und dann aber schon zu weit ueber dem Wasser war. :D
Das wars dann eigentlich auch schon mit Yamba..

Der naechste Stop war dann Byron Bay und da war das Wetter leider relativ schlecht und so waren wir mehr shoppen.
Dort hat sich dann auch die eigentliche fuenfer Gruppe aufgeteilt und am letzten Abend waren wir noch feiern…… ich sags mal mit den Worten einiger anderer Gaeste die an unseren Tisch kamen: “Es scheint als habt ihr hier mehr Spass als jeder andere im Club” und die anderen Leute waren schon gut drauf, dann kann man sich ja vielleicht vorstellen wie es bei uns abging. :D
Dafuer war der naechste Tag etwas schwierig, vorallem weil Katharina (mit der Reise ich erstmal zusammen) und ich einen Tagestrip nach Nimbin gebucht hatten mit der Happy Tour.
Nimbin ist bekannt dafuer, dass es da eher Hippie maesig zu geht und man muss leider sagen man sieht eigentlich nur Leute die einem Drogen anbieten. In jedem Laden und an der Strasse… Es gibt zwar ein paar schoene Geschaefte, wo man einfach abgefahrene Klamotten kaufen kann, aber ansonsten war der Ort nicht so schoen.
Ich hab mir dort uebrigens nichts gekauft, nicht das hier noch jmd was falsches von mir denkt!

Seit einigen Tagen sind wir nun in Brisbane in einem sehr schoenen Hostel. Es liegt relativ zentral und ist doch etwas ausserhalb. Man kann dort wie in Bellingen viel draussen sitzen und die Leute sind eigentlich auch meistens die Gleichen.

Am Mittwoch werde ich von meiner damaligen Gastschwester abgeholt und besuche dann meine komplette Gastfamilie von damals in Toowoomba. Ich freu mich schon total darauf, ist ja schliesslich schon 5 Jahre her.
Bis dahin muessen Katharina und ich entscheiden, ob wir zusammen weiter reisen bzw wie wir weiter reisen. Vielleicht machen wir die Ostkueste in 14 Tagen und fliegen von Carins nach Perth und machen dann noch in Ruhe die Westkueste.. mal sehen!

Ich hoffe ich kann euch bald mal ein paar Bilder zeigen. Mein Problem ist immer nur, dass das hochladen so lange dauert und ich meistens nicht so lange Internet habe Ansonsten hoffe ich, dass es euch gut geht!

Liebe Gruesse aus Brisbane
Babsi

11.4.11 05:48
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de